Rückfahrwarner

Rückfahrwarner

Rückfahrwarner (back alarms)

Rückfahrwarner dienen der akustischen Warnung im Bereich hinter dem Fahrzeug. Klassisch werden diese Rückfahrwarner als „Rückfahrpiepser“ bezeichnet, wobei dies in der heutigen Zeit nur mehr teilweise zutrifft, da moderne back alarms statt Pieptönen, je nach Ausführung, ein synthetisches Rauschen erzeugen.

Sobald der LKW rückwärts fährt, wird parallel zum klassischen Rückfahrscheinwerfer ein "Piepton" erzeugt, der im Umkreis von mehreren Metern hinter dem Fahrzeug hörbar ist. Dieser soll speziell Fußgänger und Radfahrer darauf aufmerksam machen, dass sich ein Nutzfahrzeug rückwärts bewegt, da der rückwärtige Bereich für den Fahrer oft nicht einsehbar ist.

Rückfahrwarner sind in unterschiedlichen Lautstärken je nach Einsatzgebiet erhältlich. So werden z.B. auf typischen Stadtlieferfahrzeugen Rückfahrwarner mit ca. 90 dB Signallautstärke eingesetzt und auf Baustellen, wo ein sehr hoher Umgebungslärm herrscht, back alarms mit mehr als 100 dB Lautstärke.

Ein Rückfahrwarner, der 3 dB lauter ist als ein Anderer, hat bereits die doppelte Lautstärke.

Rückfahrwarner Sondervarianten

Da Rückfahrwarner durchaus störend sein können, vor allem in Wohngebieten, führen wir Sondervarianten, die bei Nacht abschaltbar sind oder selbstständig ihre Lautstärke reduzieren.

Bei Rückfahrwarnern mit synthetischem Rauschen, ist der Warnton nur im unmittelbaren Bereich des Fahrzeugs hörbar und somit nicht störend. Viele Firmen setzen trotzdem auf die klassischen „Piepser“, da dieser Ton als richtige Warnung wahrgenommen wird.

Bei uns sind Rückwahrwarner für jedes Nutzfahrzeug in verschiedenen Lautstärke erhältlich.

Lassen Sie sich von unserem Fachpersonal beraten. Rückrufservice


Unterkategorien